Ener­gie­ver­sor­ger EVSE bringt Erd­gas nach Biehla

Mit einem Fackel­fest nahm die Ener­gie­ver­sor­gung Schwar­ze Els­ter GmbH (EVSE) am 21. Novem­ber ihr Gas­lei­tungs­netz im Kamen­zer Orts­teil Bieh­la in Betrieb. Trotz Nie­sel­re­gen war ein Groß­teil der Biehla­er Ein­woh­ner der Ein­la­dung der EVSE gefolgt. Mit der Anbin­dung des Lei­tungs­net­zes kön­nen die dor­ti­gen Haus­hal­te und orts­an­säs­si­gen Unter­neh­men erst­mals mit Erd­gas ver­sorgt wer­den. Beson­ders ihrer Initia­ti­ve und dem bekun­de­ten Inter­es­se an einer Erd­gas­ver­sor­gung ist es zu ver­dan­ken, dass sich die EVSE in die­sem Orts­teil der Stadt Kamenz um die Kon­zes­si­on Gas bewor­ben hat.

Nach Unter­zeich­nung des Kon­zes­si­ons­ver­tra­ges konn­te von Sei­ten der EVSE mit der Tras­sen­pla­nung begon­nen wer­den. Bes­te Vor­aus­set­zun­gen für eine Erd­gas­ver­sor­gung bestan­den mit der im Jahr 2019 in Betrieb genom­me­nen Erd­gas­über­nah­me­sta­ti­on im Gewer­be­ge­biet Bern­bruch. Damit ist aus­rei­chend Kapa­zi­tät für eine Ver­sor­gung vorhanden.

Im Früh­jahr 2018 konn­te die Tras­sen­pla­nung abge­schlos­sen wer­den. Noch im sel­ben Jahr began­nen EVSE-Mit­ar­bei­ter damit ers­te Gas­lei­tun­gen in Bieh­la zu ver­le­gen. Von Sep­tem­ber bis Novem­ber 2019 konn­te schließ­lich der Anschluss an das Erd­gas­netz der EVSE vor­ge­nom­men wer­den. Dazu wur­de eine 1700 Meter lan­ge Hoch­druck­lei­tung zwi­schen Bern­bruch und Bieh­la ver­legt. Über eine im April 2019 neu errich­te­te Regel­an­la­ge in Bieh­la kann nun Erd­gas an die Haus­hal­te im Kamen­zer Orts­teil gelie­fert wer­den. Eini­ge Haus­hal­te wur­den über­gangs­wei­se über eine Insel­ver­sor­gung mit Flüs­sig­gas belie­fert. Sie wer­den die ers­ten sein, die vom Ener­gie­trä­ger Erd­gas pro­fi­tie­ren können.

Die Erschlie­ßung Bieh­las hat das Ener­gie­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men EVSE aus eige­nen Mit­teln finan­ziert. „Als regio­na­ler Ener­gie­ver­sor­ger in der Hand hie­si­ger Gemein­den ver­ste­hen wir uns als Part­ner der länd­li­chen Regi­on. Wir möch­ten den Men­schen hier eine höhe­re Lebens­qua­li­tät bie­ten, indem wir ihnen eine beque­me Erd­gas­ver­sor­gung ermög­li­chen“, erklärt Syl­via Schenker.

Gemein­sam mit dem Kamen­zer Ober­bür­ger­meis­ter Roland Dantz hat sie sym­bo­lisch eine Erd­gas­fa­ckel in Bieh­la ent­zün­det. Die­se soll­te ein Zei­chen sein: das Erd­gas ist da. Die Biehla­er kön­nen ihre Häu­ser und Woh­nun­gen damit erst­mals umwelt­scho­nend mit Gas behei­zen. Das Mit­ar­bei­ter­team der EVSE stand an die­sem Nach­mit­tag für alle Fra­gen rund um das The­ma Erd­gas zur Verfügung.