Beim 3. Ener­gie­fo­rum der EVSE rumst es gewaltig

Ener­gie­ver­sor­ger lässt über Umgang mit Gefahr­stof­fen aufklären

Die Ener­gie­ver­sor­gung Schwar­ze Els­ter hat am 20. Okto­ber zum drit­ten Mal ein Ener­gie­fo­rum ver­an­stal­tet. Zu dem Forum kamen Instal­la­teu­re, Gesell­schaf­ter und Geschäfts­part­ner der EVSE sowie Feu­er­wehr­lei­ter im Saalau­er Kul­tur­haus zusam­men. EVSE-Geschäfts­füh­re­rin Syl­via Schen­ker erklär­te in Ihrer Begrü­ßung, das Ener­gie­un­ter­neh­men wol­le mit die­ser regel­mä­ßi­gen Ver­an­stal­tung zum Erfah­rungs­aus­tausch anre­gen und Input zu aktu­el­len ener­gie­wirt­schaft­li­chen The­men geben.

Dazu hat­te die EVSE wie­der Refe­ren­ten gewin­nen kön­nen, die den Anwe­sen­den Ein­bli­cke in ihre Fach­ge­bie­te geben woll­ten. Für gute Unter­hal­tung und beson­ders anschau­li­che Infor­ma­ti­on sorg­te gleich zu Beginn Uwe Schmähl mit sei­nem Expe­ri­men­tal­vor­trag zur „Sicher­heit im Umgang mit Gefahr­stof­fen“. Der Refe­rent der Berufs­ge­nos­sen­schaft Ener­gie Tex­til Elek­tro Medi­en­er­zeug­nis­se steck­te vor den Augen der Gäs­te ver­schie­dens­te Gefahr­stof­fe in Brand und demons­trier­te ein­drück­lich deren Gefah­ren­po­ten­zi­al. Wäh­rend Schmähl Flam­men auf­lo­dern und es ordent­lich kra­chen ließ, klär­te er über Vor­keh­run­gen zur Unfall­ver­hü­tung und geeig­ne­te Lösch­me­tho­den auf. Dabei bezog der Fach­mann auch immer wie­der die Erfah­run­gen der Zuschau­er mit ein. So half er auch den anwe­sen­den Lei­tern der Orts­feu­er­weh­ren des EVSE-Netz­ge­bie­tes dabei, ihr Wis­sen aufzufrischen.

André Schob infor­mier­te anschlie­ßend über Neu­ig­kei­ten zur Finan­zie­rung von Brenn­stoff­zel­len und Kraft-Wär­me-Kopp­lungs­sys­te­men. Der Mit­ar­bei­ter der INFRACON Infra­struk­tur Ser­vice GmbH aus Leip­zig ging dabei beson­ders auf die Maß­ga­ben des Erneu­er­ba­re-Ener­gien-Wär­me­ge­set­zes ein. EVSE-Mit­ar­bei­ter Frank Hör­auf erklär­te abschlie­ßend neue Anfor­de­run­gen zum Installateurverzeichnis.

Die rund 50 Gäs­te zeig­ten sich dank­bar für die Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung. Von dem Vor­mit­tag konn­ten sie manch neue Erkennt­nis mit nach Hau­se nehmen.